Kurzbescheibung

Projektförderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bonn
https://www.bmbf.de/

Konsortium

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Standort Esslingen (seit März 2019: Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg, Referat 45, Internationale Kooperationen)

An der Außenstelle Esslingen des ZSL (ehemals Landesakademie Esslingen) finden pro Jahr rund 25.000 Lehrerfortbildungstage für Lehrkräfte an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg statt. Internationale Kooperationen und Bildungsprojekte haben am Standort Esslingen eine lange Tradition und wurden über viele Jahre vom dortigen Internationalen Büro betreut. Seit März 2019 ist hierfür das Referat 45 (Internationale Kooperationen) am ZSL in Leinfelden-Echterdingen zuständig, das die zahlreichen Bildungsprojekte in der beruflichen Bildung weltweit betreibt. Beim Projekt FiVe war die Landesakademie zuständig für die Projektsteuerung und für die Weiterbildung und Vorbereitung der vietnamesischen Lehrkräft auf die Fachschule. FiVe-Projektleiterin ist Sigrid Roth-Berlin.

https://zsl.kultus-bw.de

SEPT (Small Enterprise Promotion and Training), Universität Leipzig

Das Internationale SEPT-Programm ist ein Ausbildungs- und Forschungsprogramm der Universität Leipzig, dessen Schwerpunkt im Bereich der Förderung und des Managements von Klein- und Mittelunternehmen (KMU) sowie in der Planung und Durchführung von Weiterbildungsprogrammen für Fach- und Führungskräfte aus Entwicklungs- und Schwellenändern liegt. Als Programm der Universität verfügt SEPT über eigene Erfahrung im Bereich Bildungsexport in Entwicklungs- und Schwellenländer. Seit 2006 bietet SEPT einen MBA Studiengang in Hanoi und seit 2012 auch in Ho Chi Minh City an. Unter der Leitung von Professor Dr. Utz Dornberger forschen die Kollegen der Universität Leipzig zu Gelingensbedingungen im internationalen Bildungstransfer und standen der Partnerschule in Hanoi bei der Vermarktung des neuen Bildungsgangs und der Erstellung eines Geschäftsmodells zur Seite. Um den Praxisbezug in der Weiterbildung zu erhöhen, war SEPT für die Anbindung von vietnamesischen Unternehmen an die Technikerausbildung verantwortlich. Der Ansprechpartner bei SEPT ist Gunnar Kaßberg.

http://www.sept.uni-leipzig.de

WMU (Wirtschaft – Mensch – Umwelt) GmbH,
Magdeburg

Die WMU GmbH ist ein international aktives Unternehmen im Bereich Konzeption, Planung, Durchführung und Evaluierung von Aus- und Fortbildungen und arbeitet an Projekten zur Planung und Durchführung handlungsorientierten Unterrichtes für Auftraggeber wie die GIZ oder die Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg. Im Rahmen des Projektes FiVe erarbeitet WMU in enger Zusammenarbeit mit den Fachexperten der Landesakademie ein Qualitätsmanagementkonzept für die Partnerschule in Hanoi. Der Projektleiter der WMU, Christoph Lorenz, hat sich weiterhin für den Einsatz von E-Learning-Tools engagiert und die vietnamesischen Partner auf deren Nutzung vorbereitet.

http://www.wmu-md.de

PARTNER VOR ORT

Hanoi-IEC Co. Ltd., Hanoi, Vietnam

Das Unternehmen IEC unter Leitung von Frau Nguyen Thi Thanh Tam zeichnet für die Projektbegleitung auf vietnamesischer Seite verantwortlich. Frau Than Quynh Phuong, die Projektleiterin von IEC für das FiVe-Projekt, und ihre Kollegin Le Phuong Quynh haben logistische Unterstützung gegeben, Abstimmungsprozesse gesteuert und vor allem mündlich und schriftlich übersetzt. Dabei kam dem Projekterfolg sehr zu Gute, dass beide Mitarbeiterinnen außer Deutsch auch die Fachsprache der Elektrotechnik beherrschten.
http://hanoi-iec.com

Kooperationspartner

Hanoi Vocational College of Technology (HACTECH), Hanoi

http://www.hactech.edu.vn/en/

Laufzeit des Projekts (Pilotphase)

1. Oktober 2016 bis 31. Oktober 2019

Zielgruppe

Fachkräfte mit Abitur und abgeschlossener Berufsausbildung in Berufen aus dem Bereich Elektrotechnik

 

 

Beschreibung des Projektziels

Das Projekt FiVe hat sich der Problemstellung angenommen und versucht eine Lücke im Qualifizierungsbedarf der Unternehmen durch Etablierung einer Technikerausbildung nach deutschem Standard zu schließen. Damit soll das Berufsbildungssystem der SR Vietnam um die neue Ausbildung zum Techniker ergänzt werden.

Ziel des Projekts FiVe ist der schrittweise Aufbau eines ersten Fachschulbildungsganges der Fachrichtung Elektrotechnik in Vietnam nach dem Muster der baden-württembergischen Technikerausbildung. Die vietnamesischen Absolventinnen und Absolventen erreichen einen durch das baden-württembergische Ministerium für Kultus, Jugend und Sport anerkannten Abschluss als „Staatlich geprüfter Techniker /Technikerin“. Weiterhin soll der Ausbildungsgang vom zuständigen Ministerium in Vietnam anerkannt werden und als Grundlage zur Verbreitung der Fachschule dienen.

Mit der Einführung der Fachschule verbunden ist die fachliche und fachdidaktische Weiterbildung der vietnamesischen Berufsschullehrkräfte. Der Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems (ISO –Zertifizierung) sowie die Entwicklung einer Marketingstrategie und eines Businessplans sind weitere Ziele des Projekts. Ein weiteres Ziel ist die Anerkennung des in Vietnam erworbenen Fachschulabschlusses durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Baden-Württemberg.

Die Effekte des Projekts FiVe

Die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule sind hoch qualifizierte Fachkräfte, die sowohl über praktische und theoretische Kenntnisse in ihrem Bereich verfügen und durch die Fachschulausbildung Expertise in den Bereichen „Personalführung“ und „kostenbewusstes Handeln“ erwerben. Diese ganzheitliche berufliche Qualifikation ermöglicht, den Anforderungen der mittleren Führungsebene und einer selbstständigen Tätigkeit gerecht zu werden. Technikerinnen und Techniker sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Ingenieuren und Facharbeitern.