Zwischenevaluation in Hanoi

Zwischenevaluation an der Fachschule für Elektrotechnik in Hanoi

Inzwischen haben die Studenten des ersten Jahrgangs der Fachschule für Elektrotechnik an der HACTECH-Schule fast die Hälfte der zweijährigen Weiterbildung absolviert. Der optimale Zeitpunkt für eine Zwischenevaluation, die Gelegenheit für eine erste Zwischenbilanz gibt und es ermöglicht, die Rückmeldungen und Anregungen für die weitere Optimierung dieses bislang einmaligen Ausbildungsgangs zu nutzen. Vertreter der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Esslingen, die das Projektmanagement leistet, haben alle 17 Studenten, die Lehrkräfte und die Vertreter der Schulleitung befragt und die Daten aufbereitet. „Die Rückmeldungen zeigen eine hohe Zufriedenheit bei den Studenten. Sie haben sehr reflektiert auch Ansatzpunkte für weitere Optimierung geliefert haben, die jetzt in die Ausbildung und die Rahmenbedingungen eingearbeitet werden“, berichtet die Projektleiterin seitens Landesakademie, Sigrid Roth-Berlin. Sie hat die Zwischenevaluation gemeinsam mit Professor Karl-Otto Döbber, der das Projekt mitbetreut, und Christoph Lorenz von WMU durchgeführt.
Im zweiten Semester werden die Studenten ein Betriebspraktikum absolvieren, um ihre Praxiserfahrung zu stärken. Im vierten Semester sind sie dann nochmals in Unternehmen, unter anderem um ihre Technikerarbeit vorzubereiten.

Hintergrundinformation

An der HACTECH in Hanoi, einer beruflichen Schule mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik, wird derzeit eine Fachschule für Elektrotechnik nach baden-württembergischem Vorbild aufgebaut. Das Projekt ist bislang einmalig in Vietnam. Grundlage der Ausbildung ist die leicht modifizierte baden-württembergische Techniker-Verordnung. Diese wurde gemeinsam von den vietnamesischen Partnern und der Landesakademie erarbeitet und in dieser Form vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg anerkannt.
Nach zwei Jahren Vollzeitunterricht streben die Schülerinnen und Schüler die Technikerprüfung nach den baden-württembergischen Bestimmungen an.

Evaluation mit den Lehrern

Das Management im Interview

Schüler füllen Online Fragebogen aus

Fortbildung der Lehrkräfte von HACTECH an der Landesakademie Esslingen

Die erste fachdidaktische Fortbildung der Lehrkräfte der HACTECH fand vom 04. bis zum 18. März 2017 an der Landesakademie Esslingen statt. In der ersten Fortbildungswoche hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Fachschule für Technik der Fachrichtung Elektrotechnik an verschiedenen Schulstandorten kennenzulernen. Bei Unterrichtshospitationen in verschiedenen Fächern konnten sie die Umsetzung des didaktischen Konzepts der Handlungsorientierung in verschiedenen Klassen der Fachschule für Technik, Fachrichtung Elektrotechnik, beobachten. Die Berufschancen der Absolventen und deren Arbeitsfelder in Unternehmen lernten sie bei Besuchen in verschiedenen Betrieben kennen.

Die zweite Fortbildungswoche diente der Reflexion der Erfahrungen und der Erarbeitung von Umsetzungsmöglichkeiten im Unterricht der künftigen Fachschule für Technik, Fachrichtung Elektrotechnik an der HACTECH. Das didaktische Konzept der Handlungsorientierung wurde theoretisch und an Unterrichtsbeispielen vorgestellt. Am Ende der zweiten Woche planten die vietnamesischen Lehrkräfte selbstständig Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Themen einzelner Fächer sowie verschiedene Möglichkeiten für eine kompetenzorientierte Leistungsmessung.

Studienreise des Leiters der NIVT Vietnam und der Schulleitung von HACTECH nach Baden-Württemberg

Vom 19. bis 25. Februar 2017 waren der Leiter des National Instituts for Vocational Training (NIVT) Vietnam und die Schulleitung des Hanoi Vocational College of Technology (HACTECH) zu Gast in Baden-Württemberg. Inhaltlich geplant und durchgeführt wurde die Studienreise von der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen am Standort Esslingen. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit, Fachschulen für Technik der Fachrichtung Elektrotechnik an potentiellen Partnerschulen in Lörrach, Freiburg, Lahr und Karlsruhe kennenzulernen. Durch Unterrichtshospitationen und Besichtigung der Schulwerkstätten und -labore bekamen die Gäste vertiefte Einblicke in die Technikerausbildung. Einen Einblick in die Berufschancen der Absolventen der Fachschule für Technik für sowie deren typischen Arbeitsbereiche in Unternehmen konnte sich die vietnamesische Delegation bei Besuchen in verschiedenen Unternehmen verschaffen, z.B. bei der Endress+ Hauser GmbH in Maulburg und bei der Stöber Antriebstechnik GmbH in Pforzheim. Am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und an der Landesakademie wurde den vietnamesischen Gästen das Berufsbildungssystem sowie die Lehreraus- und –fortbildung in Baden-Württemberg vorgestellt.

In verschiedenen Workshops wurden die weiteren Arbeitspakete des Projekts geplant und abgestimmt. Der Projektpartner SEPT arbeitet am Marketing und plant die Kick-Off Veranstaltung in Hanoi, zusammen mit der WMU wird im April 2017 das Qualitätsmanagement in einem Workshop in Hanoi entwickelt.

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages

Nach der Komplettierung des FiVe-Konsortiums im September 2016 durch die Landesakademie für Fortbildung an Schulen in Baden-Württemberg (LAK), werden die ersten Arbeitspakete des deutsch-vietnamesischen Berufsbildungsprojektes in die Tat umgesetzt.

So wurde unter anderem durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags auf einer gemeinsamen Reise aller Projektpartner nach Vietnam im November 2017 der Grundstein zu einer erfolgreichen Kooperation mit dem vietnamesischen Berufsschulpartner Hanoi Vocational College of Technology (HACTECH) gelegt.

Die feierliche Unterzeichnung zwischen dem Konsortialführer LAK und HACTECH fand im Beisein der Ministerin Frau Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Hanoi statt.

MoU mit dem National Institute for Vocational Training

Neben der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen dem Konsortium der deutschen Projektpartner von FiVe und der Berufsschule HACTECH in Hanoi, wurde eine zweite strategische Partnerschaft im Rahmen der ersten Reise ins Leben gerufen.

Das National Institute for Vocational Training ist eine Einheit des Ministry of Labour – Invalid and Social Affairs und direkt für die Entwicklung der Berufsbildung in Vietnam verantwortlich. Auf ministerieller Ebene wurde eine Absichtserklärung zwischen dem Kultusministerium Baden-Württemberg und dem NIVT unterzeichnet, die sowohl die Zusammenarbeit für FiVe begrüßt, als auch zukünftige Zusammenarbeit anstrebt.

Planung des Projektjahres 2017

FiVe Projektgruppe

Kooperation mit HACTECH

In einem einwöchigen Workshop mit der Geschäftsführung der Technischen Berufsschule in Hanoi (HACTECH) erarbeitete das FiVe-Team die Arbeitsschritte für einen erfolgreichen und nachhaltigen Export der Fachschulausbildung nach Vietnam.

Einer der Schlüsselfaktoren ist die Weiterbildung der vietnamesischen Lehrkräfte vor und während der Implementierungsphase des Projektes.

Durch die Finanzierung des BMBF wird es möglich sein sowohl in Deutschland, als auch in Vietnam Weiterbildungsveranstaltungen für die beteiligten Lehrkräfte durchzuführen.

Online Lernplattform

Moodle LernplattformFür die länderübergreifende Arbeit in der Ausbildung haben wir ein Learn Management System (LMS) auf Basis von moodle installiert.

Die Lehrkräfte können die Kursinhalte einstellen, die Studenten arbeiten aktiv mit Online Dokumenten und stellen die Ergebnisse ein.

Klicken Sie auf das Logo und Sie werden auf unser LMS weitergeleitet!

Berufsbildungsexport FiVe Akademie

Auf der ganzen Welt werden Bildung und Wissen, und zunehmend berufliche Bildung als der Motor für Innovationen, wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand erkannt und anerkannt. Die Wirtschaft der Sozialistischen Republik Vietnam nahm besonders in der jüngeren Vergangenheit eine sehr erfolgreiche Entwicklung. Als einer der wichtigsten Produktionsstandorte in Asien steigt auch der Bedarf nach hervorragend ausgebildeten Arbeitskräften. Um diesem bestehenden, und in Zukunft steigenden Qualifizierungsbedarf entgegen zu wirken, entsteht im Rahmen der Förderung des Berufsbildungsexportes durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Fachschulausbildung in Vietnam.

Eine Idee wird realisiert…

Eine Idee wird realisiert…

Eine Idee wird RealitätIm Januar 2015 startet unser Projekt im Rahmen des Bildungsexportes für den Aufbau einer Fachschule in Vietnam.

Zusammen mit vietnamesischen Bildungseinrichtung und in Kooperation mit der Wirtschaft entsteht in Hanoi eine Fachschule.

Die Ausbildung wird nach deutschen Richtlinien realisiert und die Prüfung mit einem international anerkannten deutschen Abschluss durchführt.
Bald wird mit dem ersten Studiengang begonnen.